The Big Bang Theory – eine kurze Einführung

tv-the-big-bang-theory


 

The Big Bang Theory - Die Kultserie
Die Sitcom aus den USA von Chuck Lorre und Bill Prady läuft bereits seit Herbst 2007 auf dem US-Fernsehsender CBS und dreht sich hauptsächlich um das Leben von zwei jungen Nerds und ihren Freunden. Zuerst einmal die Physiker Leonard Hofstadter und Sheldon Cooper, die zusammen in einer WG leben. Gegenüber lebt die kontrastreiche, weil sozialkompetente und mit gesundem Verstand arbeitende Blondine Penny. Komplettiert werden sie durch den Astrophysiker Rajesh Koothrappali und den Ingenieur Howard Wolowitz.
Sie alle interessieren sich sehr für Sci-Fi, Computer- und Konsolenspiele sowie Comics, welche sie meist im Laden von Stuart Bloom neu beschaffen – nichtsdestotrotz interessieren sie sich aber auch sehr für die Wissenschaft und werden durch ihren gemeinsamen Arbeitsplatz, das California Institute of Technology, verbunden.
Leonard ist wie Sheldon auch ein Physiker, allerdings Experimtalphysiker, und deswegen wird er oft von Sheldon gehänselt. Obwohl sich die beiden zu Beginn eher weniger gut verstehen, freunden sie sich im Verlauf der Serie an, weil Sheldon ihn mehrfach rettet. So bringt er ein Experiment mit Treibstoff, welches hochexplosiv ist, in den Fahrstuhl oder bewahrt ihn vor Joyce Kim, ihres Zeichens koreanische Spionin. Er wirkt recht bodenständig und versucht immer, eine Beziehung zu einer Frau zu führen, im Laufe der Serie mit Dr. Leslie Winkle, Dr. Stephanie Barnett, Penny sowie Priva Koothrappali. Geärgert wird er von den anderen meist auch, weil er an einer Laktoseintoleranz leidet.


Sheldon ist aus Texas und theoretischer Physiker. Dank seines IQ von 187 und dem extrem guten Gedächtnis hat er das College bereits mit 14 abgeschlossen und versuchte sich schon im Kindesalter am Bau von allerlei Geräten, wie einem akustischen Todesstrahl, einem Kernreaktor, einem Röntgengerät oder einem Hochleistungsofen. Enttäuscht war er besonders, weil er zum 12. Geburtstag ein Fahrrad statt der gewünschten Titanzentrifuge geschenkt bekam. Schon im Kindesalter sozial wenig angepasst, beschäftigte er sich lieber mit Forschung als anderen Menschen.
Rajesh, meist einfach nur „Raj“ genannt, kann aufgrund von selektivem Mutismus nicht mit Frauen, abgesehen von Verwandten sprechen. Deshalb nutzt er meist Gesten oder flüstert Howard Dinge zu, der diese gerne falsch weitererzählt. Wenn er zusammen mit Howard feiern geht, hält er ihm immer den Rücken frei und bestätigt alle Geschichten, die dieser erzählt. Außerdem trinkt er gerne mal einen, da so seine Krankheit überwunden werden kann und er quasi zum "Frauenheld" aufblüht, aber dabei leider oft peinlich auffällt.
Howard studierte am MIT und schloss nur mit einem Master ab, weshalb die anderen ihn gerne wegen fehlendem Doktortitel ärgern (außerdem wird er immer von Sheldon aufgezogen, weil er ja "nur" Ingenieur ist). Trotzdem ist er genauso intelligent (spricht sechs Sprachen) und hat bspw. mehrere Dinge für die ISS entwickelt. Dass er Jude ist, betont er sehr oft und gerne, außerdem lebt er noch bei seiner Mutter und hatte in der Serie nur eine einzige Freundin, welche er in den folgenden Staffeln sogar heiratet. Vorher hat er allerdings genauso Probleme mit Frauen, wie sein kumpel Rajesh. Allerdings auf eine andere Art und Weise. Er ist einfach von Grund auf etwas unbeholfen und peinlich.
Die Frau, Penny, hat das ehrgeizige Ziel, Schauspielerin zu werden, hat jedoch starke Probleme damit, irgendwo engagiert zu werden. Sie arbeitet deshalb als Kellnerin und hält sich oft bei den vier Nerds auf, ist jedoch ein totaler Gegenpol aufgrund ihrer Sozialkompetenz.


Tags: