Android Ebook Reader

Android Ebook Reader

Android Ebook reader


Android Geräte haben eine große Auswahl an E-Book reader Apps. Ironischerweise ist für die meisten User gerade die Kindle App ein gute Lösung. Diese kann dem User nicht nur das e-Book Angebot von Amazon zur Verfügung stellen sondern auch aus dem Googel Play Store schöpfen. Viele User empfinden auch das lesen von PDFs in dieser App als angenehmer.
Einschränkend ist hier die Bindung an einen Amazon-Account. Ohne einen Solchen Account kann man die App nicht wirklich nutzen. Der Import eigener Bücher ist auch möglich, diese müssen aber im *.mobi Format vorliegen, andere Formate werden nicht unterstützt was ein Minuspunkt ist gegenüber anderen Reader. Das Einfügen anderer Buchquellen, wie z.B. Projekt Gutenberg ist nicht möglich.
Gerade dieses ist aber z.B. mit der App Moon+ Reader möglich. Dieser kommt neben einem schicken Design mit der Möglichkeit sich aus über großen Anzahl an Online Bücherkatalogen zu bedienen.
Die meisten Android Ebook Reader gehen Momentan in die Richtung mehr auf Design zu setzten als auf solide Funktionen. Die meisten Apps, imitieren voneinander die Bücherregaloptik ab, wobei dann dafür Grundlegende Funktionen fehlen. Sogar andere (in Russland) recht beliebte Apps wie FBReader sind sehr nachlässig was die Darstellung angeht oder Grundfunktionen wie eingebettete Links und Fußnoten.
Zusätzlich spezialisieren sich die meisten Reader auch darauf, besonders kompakt zu sein. Der Trick besteht hier wohl darin, genau die Stecknadel im Heuhaufen zu finden, welche genau die eigenen Anforderungen erfüllt. Dass es so eine gibt ist nicht gesagt. Aber mehrere kompakte Reader parallel auf dem Smartphone zu haben ist jetzt auch nicht besonders elegant.
Ein anderes Thema sind sog. Comic Book Formate. Dabei handelt es sich um *.rar oder *.zip Archive die jeweils zu *.cbr und *.cbz umbenannt wurden. Diese Archive enthalten durchnummerierte Bilder der eingescannten Seiten. Auch dieses Format wird von einigen Android E-Book Readern unterstützt, wie z.B. dem EbookDroid, der zusätzlich noch PDF, DJVU und XPS unterstützt.

 

 


Tags: